Aktuelles 2020-06-11T22:15:29+01:00

Unabhängige Wählervereinigung Kreis Euskirchen

UWV setzt auf Wasserstoff

Wie bereits bei einer Fahrt mit dem Wasserstoff-Omnibus im Dezember des Vorjahres wird sich die UWV auch nach der Kommunalwahl für die Förderung von Wasserstoff-Antriebsarten einsetzen.

Wasserstoffantriebe können sowohl bei Großraumfahrzeugen als auch bei Zügen, beispielsweise auf der Eifelstrecke, eingesetzt werden.

Bei einem Besuch der UWV im Dezember des Vorjahres mit dem Landratskandidaten Johannes Winckler bei der RVK wurden die Möglichkeiten und Vorteile des Einsatzes von Wasserstoff erlebbar gemacht.

In einer aktuellen Pressemitteilung teilte die dpa am 09.06.2020 mit, dass der Industriekonzern ThyssenKrupp mehr Elektrolyseanlagen zur Produktion von „grünem“ Wasserstoff bauen wolle.

Bei der Elektrolyse wird Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff geteilt. Der Wasserstoff verbrennt bei seiner Nutzung praktisch rückstandsfrei. Die vorgeschaltete Elektrolyse kann durch erneuerbare Energie, also entweder durch Sonnen- oder Windenergie bzw. Photovoltaik, vorgenommen werden.

In der weiteren Entwicklung sind auch PKW langfristig mit sogenannten Brennstoffzellen ausrüstbar, also mit einer Energieart, bei der auf die problembelastete Lithium-Ionen-Batterietechnik langfristig verzichtet werden kann. Der Verbrauch wertvoller Ressourcen, die zum Bau der Batterien benötigt werden, kann somit entfallen.

(siehe auch unseren Beitrag samt Video: „UWV fährt Brennstoffzellenomnibus“)

April 2020

Februar 2020

Dezember 2019

November 2019

September 2019